Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Eßer
Systemprogrammierung, Betriebssystem-Entwicklung
Studiengang Informatik, TH Nürnberg

ohm.hgesser.de


Navigation
Startseite
Impressum
Aktuelle Vorlesungen
BS-Entwicklung
mit Literate
Programming
WS 2015/16
Übersicht
Folien / Videos
Evaluation
Vorlesungsarchiv
Systempro-
grammierung
Linux/Unix
SS 2015
Übersicht
Folien / Audio
Evaluation
BS-Entwicklung
mit Literate
Programming
WS 2014/15
Übersicht
Folien / Videos
Evaluation
Systempro-
grammierung
Linux/Unix
SS 2014
Übersicht
Folien / Videos
Evaluation
BS-Entwicklung
mit Literate
Programming
WS 2013/14
Übersicht
Folien / Videos
Evaluation
Systempro-
grammierung
Linux/Unix
SS 2013
Übersicht
Folien / Videos
Evaluation
Systempro-
grammierung
Linux/Unix
SS 2012
Übersicht
Folien / Videos
Evaluation
Über den Dozenten
Homepage [extern]
Veröffentlichungen
Didaktik-Fortbildungen
Vorlesungen an der ...
  - FH Südwestfalen
  - Hochschule München
  - FOM Hochschule
  - Hochschule
    Albstadt-Sigmaringen
TH Nürnberg
Homepage
 

Evaluation "Systemprogrammierung Unix/Linux", SS 2013

Auswertung der Abschlussevaluation vom 02.07.2013

Gegen Ende der Veranstaltung habe ich noch eine Abschlussevaluation durchgeführt, die sich vor allem mit den Praktikumsaufgaben beschäftigte. Hier die Ergebnisse:

Bedeutung der Spalten: siehe unten.
(Statistische Basis: 14 Fragebögen)

Auswertung der Zwischenevaluation vom 23.04.2013

Spalten 1-5, N: Prozentangaben. Wo nicht gekennzeichnet, haben die Noten 1-5 die folgenden Bedeutungen:

  • Aussagen: 1: Diese Aussage stimmt absolut, 3 ist neutral, 5: Diese Aussage stimmt überhaupt nicht; 2 und 4: Zwischentöne
  • Bewertungen: 1 = sehr gut, 2 = gut, 3 = befriedigend, 4 = ausreichend, 5 = ungenügend
  • Spalte "N/W": nicht anwendbar bzw. weiß nicht
Durchschnittsbildung bei Fragen 18-20 nicht sinnvoll (Optimalwert: 3, kleinere und größere Werte sind schlechter)

24. Was gefällt Ihnen an der Veranstaltung besonders gut?

  • 3x Vorlesung sehr interessant (besonders für Linux-Freunde) / gute Vorlesungen, die die VL "Betriebssysteme" von Prof. Kern gut ausbauen / Interessantes Thema
  • 3x Videodateien (gut für Wiederholung) / Videoaufzeichnung ist super, vor allem für die Übungen / Videos von Vorlesung und Übung sind super. Nachbereitung der VL ist so viel angenehmer
  • 2x Übungsaufgaben sind interessant / Interessante Übungsbeispiele
  • 2x Man lernt viel dazu, gute Struktur, Inhalt den Vorstellungen entsprechend / Gut strukturiert
  • Gutes Skript
  • kompetenter und freundlicher Dozent
  • Grundlagen in C werden gelehrt
  • kleine Gruppe -> ruhige Vorlesung
  • alle Inhalte / Übungen zentral verfügbar (Homepage) und übersichtlich
  • Dozent geht auf die Fragen ein
  • Niveau der Veranstaltung
  • Auseinandersetzen mit anderem Betriebssystem und anderer Programmiersprache
  • Vortragsweise des Dozenten
  • Herangehensweise an Themen
  • Wissen aus erster Hand zu erlangen, von einem Professional
  • Es wird immer wieder erwähnt, was unter der Oberfläche passiert
  • komplette Neulinge sollten sich zurechtfinden
  • sehr gute Auflistung von Funktionen und Parametern; auf alle Sonderfälle wird nicht eingegangen, wichtige Ausnahmen aber erwähnt

25. Was finden Sie an der Veranstaltung besonders schlecht? / Was könnte der Dozent besser machen?

  • 2x Vorlesungszeiten sind recht spät / späte Uhrzeit von Vorlesung und Übung
  • Übungen etwas zu umfangreich
  • hohes Tempo bei den Vorträgen
  • evtl. komplettes Skript bereitstellen, nicht "häppchenweise"
  • Übungen teilw. unverständlich (d. h., man weiß nicht genau, was zu tun ist)
  • zu Beginn mehr auf C eingehen, Unterschied *.h-, *.c-Dateien, wo werden .h-Dateien gesucht?
  • Übung mit Erstellen eigener Header-Dateien, prinzipieller Aufbau
  • Zeiger und Structs ausführlicher behandeln
  • Bezug zur Projektarbeit bei jedem Themenbereich frühzeitig darstellen (wg. Motivation)
  • C-Methoden / Signaturen erscheinen oft kryptisch (z. B. * vor Name)
  • Musterlösungen nicht nur als Video, sondern auch als Datei bereitstellen
  • Theorieteil manchmal etwas trocken, hart bei einer späten Vorlesung
  • Aufgaben könnten ein paar Lösungshinweise vertragen
  • mehr Kuchen!
  • Durch 2x90 Minuten ist es schon ein massiver Block; Umsetzung der Theorie in der Übung dadurch manchmal schwierig
  • Weniger über Manpages vermitteln, denn sie enthalten m. E. keine guten Erklärungen
  • z. T. etwas langatmig, allerdings sind Syscalls selten spannende Lektüre :)
  • Theoretische Teile in der Vorlesung direkt an Beispielen zeigen

(Statistische Basis: 13 Fragebögen)


Copyright © 2012-2015 Hans-Georg Eßer. Letzte Änderung: Thursday, 04-Jul-2013 22:28:08 CEST
Anschrift: Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Informatik, Hohfederstr. 40, 90489 Nürnberg